Menu

Big Friends for Youngsters: BIFFY

http://www.topbridal.co.nz„Odysseus, als er auf Reisen ging, beauftragte seinen Freund, sich während seiner Abwesenheit um seinen Sohn Telemachos zu kümmern und ihn im Prozess des Aufwachsens zu begleiten. Auf diese Weise wurde Odysseus zum „Erfinder“ dessen, was wir heute „Mentorenprogramme“ nennen. Mentoren sind Menschen, die sich bereit erklären, zu einer anderen Person in eine andere Beziehung zu treten. Aus freien Stücken. Nicht aus Zwang. Mentorenprogramme werden dann von den Beteiligten am fruchtbarsten erlebt, wenn beide Seiten daraus einen Nutzen ziehen können. Symmetrie und Reziprozität sind die Maßstäbe des Menschlichen. Einseitigkeit ohne Wechselbezug verkümmert zu kummervollen Kontakten. … BIFFY steht für Big Friends For Youngsters. BIFFY meint dies: Erwachsene – Sie – erklären sich bereit, für ein Jahr etwa auf freundschaftlicher Basis eine Beziehung einzugehen zu einem männlichen oder weiblichen Jugendlichen im Alter von etwa 10 – 16 Jahren. Eine Eins-zu-Eins-Beziehung, One-to-One. Eine Beziehung einzugehen, das meint: Sie treffen sich etwa einmal in der Woche für 2, 3 Stunden. Bei weniger Kontakt wächst keine Beziehung. Bei zu viel Kontakt kann eine Abhängigkeit entstehen, die gerade nicht gewollt ist.Die Beziehung wird zwischen Ihnen, wenn Sie sich als Pate melden, und einem Jugendlichen, der sich für einen Paten interessiert, vermittelt. Die Eltern sind in alles einbezogen. Die Paten sind keine Konkurrenz zu den Eltern, sondern eine Erleichterung für diese. Was die Paten, der/die Jugendliche und der/die Älteren, wenn sie sich gefunden haben, miteinander tun, ist deren Sache. Wenn Menschen, die aufeinander zugehen, zusammentreffen, finden sie schnell heraus, wofür sie – wechselseitig – nützlich sind. Immer im legalen Rahmen der wechselseitigen Anregung, Förderung und Unterstützung. – Wie wir alle wissen, sind Beziehungen selten konfliktfrei. Konflikte sind nicht per se etwas Schlechtes. Im Gegenteil. Konflikte sind das Salz in der Suppe von Entwicklungen. Sie treiben voran, treiben, richtig gehandhabt, nicht auseinander. Sie verbinden mehr als dass sie trennen. Wenn freilich Konflikte zu groß werden, dann gibt es im Rahmen von BIFFY professionellen Rat, Beratung, Unterstützung.“
aus: Otto Herz: Für Einander Da Sein. Festrede zur Eröffnung des Seniorenkollegs der Universität Leipzig am 08. 11. 2001 im Großen Saal des Gewandhauses Leipzig.

Sie wollen mehr über BIFFY erfahren?